Senat von Connecticut für Abschaffung der Todesstrafe

Bild: Senat von Connecticut für Abschaffung der Todesstrafe.  Als fünfter US-Bundesstaat in fünf Jahren könnte Connecticut bald die Todesstrafe abschaffen. Die elf zum Tode Verurteilten, die in Connecticut derzeit in der Todeszelle einsitzen, könnten aber noch hingerichtet werden.

Als Fünfter US-Bundesstaat in fünf Jahren könnte Connecticut bald die Todesstrafe abschaffen. Die elf zum Tode Verurteilten, die in Connecticut derzeit in der Todeszelle einsitzen, könnten aber noch hingerichtet werden.

Click here to find out more!
Als fünfter US-Bundesstaat in fünf Jahren könnte Connecticut bald die Todesstrafe abschaffen. Der Senat des Bundesstaates stimmte in der Nacht für ein Gesetz, wonach anstelle der Todesstrafe lebenslange Haft ohne die Möglichkeit vorzeitiger Haftentlassung als Höchststrafe festgelegt wird. Die elf zum Tode Verurteilten, die in Connecticut derzeit in der Todeszelle einsitzen, könnten aber noch hingerichtet werden. (Archivfoto)
Bild: © 2012 AFP Als fünfter US-Bundesstaat in fünf Jahren könnte Connecticut bald die Todesstrafe abschaffen.
Der Senat des Bundesstaates stimmte in der Nacht für ein Gesetz, wonach anstelle der Todesstrafe lebenslange Haft ohne die Möglichkeit vorzeitiger Haftentlassung als Höchststrafe festgelegt wird. Die elf zum Tode Verurteilten, die in Connecticut derzeit in der Todeszelle einsitzen, könnten aber noch hingerichtet werden. (Archivfoto)

Als fünfter US-Bundesstaat in fünf Jahren könnte Connecticut bald die Todesstrafe abschaffen. Der Senat des Bundesstaates stimmte in der Nacht für ein Gesetz, wonach anstelle der Todesstrafe lebenslange Haft ohne die Möglichkeit vorzeitiger Haftentlassung als Höchststrafe festgelegt wird. Die elf zum Tode Verurteilten, die in Connecticut derzeit in der Todeszelle einsitzen, könnten aber noch hingerichtet werden.

Das Gesetz muss nun noch vom Abgeordnetenhaus verabschiedet werden, wo die Demokraten wie auch im Senat die Mehrheit haben, und von Gouverneur Dannel Malloy unterzeichnet werden, der für die Abschaffung der Todesstrafe ist. Dies könnte noch in den kommenden Tagen geschehen.

Die Senatoren debattierten mehrere Stunden über das Gesetz, wie die Zeitung “The Hartford Courant” berichtete. Der demokratische Senator Eric Coleman sagte, der Senat könne die “Willkür und Diskriminierung” korrigieren, die die Todesstrafe gekennzeichnet hätten. Bereits 2009 hatten Senat und Abgeordnetenhaus für die Abschaffung der Todesstrafe gestimmt, die damalige Gouverneurin Jodi Rell legte aber ihr Veto ein.

Nach Angaben des Informationszentrums zur Todesstrafe (DPIC) wurde seit Wiedereinführung der Todesstrafe in den USA 1976 in Connecticut nur ein Todesurteil vollstreckt. In den vergangenen fünf Jahren haben bereits die Bundesstaaten Illinois, New Jersey, New Mexico und New York die Todesstrafe abgeschafft.

Quelle: Donaukurier vom 05.04.2012

About these ads

Über staseve

Die Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen wurde am 06. November 2010 gegründet. Am 01. Mai 2012 wurde der Staat Freies Deutschland gegründet und in der UN angemeldet.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s