Ex-Präsident Tunesiens für lebenslänglich verurteilt

14.06.2012, 11:29

Ex-Präsident Tunesiens für lebenslänglich verurteilt

Foto: EPA

Das tunesische Militärgericht hat den ehemaligen Landespräsidenten Zine el-Abidine Ben Ali wegen der Demonstranten-Tötung bei der Unterdrückung des Aufstandes Anfang 2001 zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt.

Damals war er nach dem Putsch nach Saudi Arabien geflohen und wurde in Abwesenheit verurteilt. Dies ist nicht das erste Mal, wo Ben Ali verurteilt wird. Insgesamt bekam er bereits über 90 Jahre Haft für Entwendung Staatseigentums, Betrug, Korruption und Drogenbesitz bekommen.

Bei der “Jasmin-Revolution” in Tunesien waren mehrere Hunderte Menschen ums Leben gekommen, mehr als 2.000 waren verletzt worden.

Quelle: Stimme Russlands vom 14.06.2012

About these ads

Über staseve

Die Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen wurde am 06. November 2010 gegründet. Am 01. Mai 2012 wurde der Staat Freies Deutschland gegründet und in der UN angemeldet.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.