Bundesrepublik: Mehr Korruptionsverfahren beim Bund

 

dpa
es gibt mehr Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdacht in der Bundesverwaltung. Foto: Peter Steffen/ Symbol   Foto: dpa es gibt mehr Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdacht in der Bundesverwaltung. Foto: Peter Steffen/ Symbol

Berlin (dpa) – In der Bundesverwaltung werden laut einem Zeitungsbericht mehr Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts eingeleitet. Im vergangenen Jahr seien es 34 gewesen.

Das berichtete die «Berliner Morgenpost» (Montag) unter Berufung auf einen Bericht des Innenministeriums zur «Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung» an den Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestags.

Im Vorjahr seien es 31 gewesen, 2009 nur 29. Mit 15 habe sich rund die Hälfte im vergangenen Jahr auf den Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit und Soziales bezogen: 9 bei der Bundesagentur für Arbeit, 5 beim Bundesversicherungsamt.

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2012

About these ads

Über staseve

Die Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen wurde am 06. November 2010 gegründet. Am 01. Mai 2012 wurde der Staat Freies Deutschland gegründet und in der UN angemeldet.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.